Requirements Engineering

Das Requi­re­ments Engi­nee­ring (RE) beschäf­tigt sich mit der pro­fes­sio­nel­len Ent­wick­lung und Ver­wal­tung von Anforderungen.

Begriffe im Requirments Engineering

Abnah­me Abnah­me­kri­te­ri­en (auch: Akzep­tanz­kri­te­ri­en) Abnah­me­test Abstim­mung von Anfor­de­run­gen (auch: Ver­hand­lung von Anfor­de­run­gen) Adäquat­heit (einer Anfor­de­rung) Agil (auch: Agi­li­tät) Agi­li­tät → Agil Akteur Akti­vi­tät Akti­vi­täts­dia­gramm Akti­vi­täts­mo­dell Akzep­tanz­kri­te­ri­en → Abnah­me­kri­te­ri­en Änder­bar­keit Ände­rungs­an­trag Ände­rungs­aus­schuss (auch: Chan­ge Con­trol Board) Ände­rungs­ma­nage­ment Anfor­de­rung Anfor­de­rungs­ana­ly­se Anfor­de­rungs­ana­ly­ti­ker → Requi­re­ments Engi­neer Anfor­de­rungs­art Anfor­de­rungs­ba­sis­li­nie Anfor­de­rungs­do­ku­ment Anfor­de­rungs­er­mitt­lung Anfor­de­rungs­er­mitt­lung → Ermitt­lung (von Anfor­de­run­gen) Anfor­de­rungs­in­ge­nieur → Requi­re­ments Engi­neer Anfor­de­rungs­kon­fi­gu­ra­ti­on Anforderungskonflikt …

Begrif­fe im Requirments Engi­nee­ring Weiterlesen »

Das IIBA — International Institute of Business Analysis Der internationale Fachverband zur Business Analysis

Das Inter­na­tio­nal Insti­tu­te of Busi­ness Ana­ly­sis, kurz IIBA (gespro­chen: Ei — Ei — Bi — Ey), ist eine welt­weit agie­ren­de Busi­­ness-Ana­­ly­­sis-Orga­­ni­­sa­­ti­on mit Sitz in Kana­da. Beson­ders bekannt ist es … durch das Zer­ti­fi­kat des “Cer­ti­fied Busi­ness Ana­ly­sis Pro­fes­sio­nal” (CBAP, gespro­chen: Ce — BAP), wel­ches Ein­zel­per­so­nen erwer­ben kön­nen. durch den BABOK (Gui­de) /BBG15, BBG17‑d/, wel­ches das Wis­sen zur …

Das IIBA — Inter­na­tio­nal Insti­tu­te of Busi­ness Ana­ly­sis Der inter­na­tio­na­le Fach­ver­band zur Busi­ness Ana­ly­sis Weiterlesen »

Die Klassifikation von Anforderungen Anforderungen richtig zuordnen

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag:Anfor­de­run­gen / Requi­re­ments wer­den im → Requi­re­ments Engi­nee­ring unter­schied­lich klas­si­fi­ziert. Je nach Ver­band, Stan­dard, Norm oder Autor sind unter­schied­li­che Bezeich­nun­gen zu fin­den.In die­sem Bei­trag wird ein Klas­si­fi­ka­ti­ons­sche­ma mit den ent­spre­chen­den Bezeich­nun­gen vor­ge­stellt, wel­ches in mei­nen Bei­trä­gen und → Prä­sen­ta­tio­nen durch­gän­gig ver­wen­det wird. Gene­rell kön­nen zur Klas­si­fi­ka­ti­on (von Anfor­de­run­gen) ver­schie­de­ne Begrif­fe ver­wen­det wer­den. Typische …

Die Klas­si­fi­ka­ti­on von Anfor­de­run­gen Anfor­de­run­gen rich­tig zuord­nen Weiterlesen »

Validieren oder Verifizieren? Welcher Begriff ist richtig?

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag:Die Begrif­fe Vali­die­ren und Veri­fi­zie­ren (jeweils von Anfor­de­run­gen) wer­den bei­de im → Requi­re­ments Engi­nee­ring und in der Busi­ness Ana­ly­sis benutzt. Um eine Ver­wech­se­lung zu ver­mei­den, soll­te eine Unter­schei­dung die­ser Begrif­fe vor­ge­nom­men wer­den.In die­sem Bei­trag wird eine Kurz­dar­stel­lung dazu gelie­fert. Die bei­den Begrif­fe kön­nen fol­gen­der­ma­ßen cha­rak­te­ri­siert wer­den: Vali­die­ren: Prü­fen von Anfor­de­run­gen oder Anforderungsspezifikationen …

Vali­die­ren oder Veri­fi­zie­ren? Wel­cher Begriff ist rich­tig? Weiterlesen »

Reviews Prüfen von Produktanforderungen

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag:Reviews wer­den im → Pro­jekt­ma­nage­ment und im → Requi­re­ments Engi­nee­ring zur Über­prü­fung von Doku­men­ten oder Arbeits­er­geb­nis­se her­an­ge­zo­gen. Hier wer­den Reviews ein­ge­ord­net und eini­ge wesent­li­che beschrie­ben. 1. Ein­lei­tung und Grund­la­gen Um Sach­ver­hal­te zu über­prü­fen, kön­nen ver­schie­de­ne Kon­troll­ver­fah­ren ein­ge­setzt wer­den. Die Kon­troll­ver­fah­ren wer­den unter­teilt in Reviews und Audits (Abbil­dung 1.1). Reviews über­prü­fen im Requirements-Engineering- …

Reviews Prü­fen von Pro­dukt­an­for­de­run­gen Weiterlesen »

Ermittlungstechniken für das Requirements Engineering Systematisches Zusammentragen von Anforderungen

Es gibt eine Rei­he von Ermit­t­­lungs- und Samm­lungs­tech­ni­ken (Werk­zeu­gen und Metho­den zur Ermitt­lung von Anfor­de­run­gen, Eli­ci­ta­ti­on Tools and Tech­ni­ques) für das → Requi­re­ments Engi­nee­ring. Je nach Autor und Stan­dard wer­den unter­schied­li­che Tech­ni­ken genannt – ins­ge­samt fin­den sich bis zu 30 unter­schied­li­che Tech­ni­ken. In der Pra­xis wer­den dann für den kon­kre­ten Ein­satz­fall die Tech­ni­ken aus­ge­wählt, die …

Ermitt­lungs­tech­ni­ken für das Requi­re­ments Engi­nee­ring Sys­te­ma­ti­sches Zusam­men­tra­gen von Anfor­de­run­gen Weiterlesen »

Lehrplan-Änderungen IREB 2020

Der Lehrplan des IREB zum CPRE-FL 2020 Requirements Engineering strukturiert dargestellt

Im Okto­ber 2020 ist der Lehr­plan des → IREB (Inter­na­tio­nal → Requi­re­ments Engi­nee­ring Board) zum CPRE-FL (Cer­ti­fied Pro­fes­sio­nal for Requi­re­ments Engi­nee­ring — Foun­da­ti­on Level) erschie­nen /IREB-20/. Er löst damit den bis­he­ri­gen Lehr­plan aus dem Jahr 2017 /IREB-17/ ab. Doch was heißt das? Der Lehr­plan (eng­lisch: Syl­labus) legt fest, wel­che Inhal­te bei der Aus­bil­dung und Zer­ti­fi­zie­rung zum …

Der Lehr­plan des IREB zum CPRE-FL 2020 Requi­re­ments Engi­nee­ring struk­tu­riert dar­ge­stellt Weiterlesen »

Das IREB — International Requirements Engineering Board Der internationale Fachverband zum Requirements Engineering

Das Inter­na­tio­nal → Requi­re­ments Engi­nee­ring Board, kurz IREB (gespro­chen: Ei — Repp), ist eine welt­weit agie­ren­de Requi­­re­­ments-Engi­nee­­ring-Orga­­ni­­sa­­ti­on mit Sitz in Deutsch­land. Beson­ders bekannt ist es … durch das Zer­ti­fi­kat des “Cer­ti­fied Pro­fes­sio­nal for Requi­re­ments Engi­nee­ring” (CPRE), wel­ches Ein­zel­per­so­nen erwer­ben kön­nen. durch umfang­rei­che Unter­la­gen (Lehr­plä­ne, Glos­sa­re, Hand­bü­cher) zu den ein­zel­nen Zer­ti­fi­ka­ten, die kos­ten­frei und ohne Anmel­dung als pdf-Dateien …

Das IREB — Inter­na­tio­nal Requi­re­ments Engi­nee­ring Board Der inter­na­tio­na­le Fach­ver­band zum Requi­re­ments Engi­nee­ring Weiterlesen »

Das Glossar Aufbau und Verwendung

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag:Im → Requi­re­ments Engi­nee­ring (RE) ist das Glos­sar die zen­tra­le Instanz, um Begrif­fe zu erfas­sen, zu beschrei­ben und zu ver­ein­heit­li­chen. Ohne ein Glos­sar kann ein Requi­­re­­ments-Engi­nee­­ring-Vor­­ha­­ben kaum erfolg­reich sein. In die­sem Bei­trag wird das Glos­sar beschrie­ben. 1. Ein­lei­tung und Grund­la­gen In der Wiki­pe­dia steht /#Wiki-Glossar/: “Ein Glos­sar (latei­nisch Glos­sa­ri­um, grie­chisch γλωσσάριον glōssarion; …

Das Glos­sar Auf­bau und Ver­wen­dung Weiterlesen »

Review oder Audit? Was ist der Unterschied?

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag:Die Begrif­fe → Review und Audit wer­den häu­fig ver­wech­selt. Im → Pro­jekt­ma­nage­ment und im Requi­re­ments Engi­nee­ring ist eine genaue Unter­schei­dung aber wesent­lich.In die­sem Bei­trag wird eine Kurz­dar­stel­lung zur Unter­schei­dung der Begrif­fe gelie­fert. Review oder Audit? Die bei­den Begrif­fe kön­nen fol­gen­der­ma­ßen cha­rak­te­ri­siert grob wer­den: Review: Betrach­tet die inhalt­li­chen Aspek­te (Pro­jekt­pro­duk­te) Audit: Betrach­tet die …

Review oder Audit? Was ist der Unter­schied? Weiterlesen »

Scroll to Top