header-image

Change Management in Projekten Veränderungen aktiv und erfolgreich gestalten

Mit Chan­ge Manage­ment wird in Pro­jek­ten im All­ge­mei­nen das (tech­ni­sche) Ände­rungs­we­sen bezeich­net, was ins­be­son­de­re das Bear­bei­ten von Ände­rungs­an­fra­gen (Chan­ge Requests) und das Kon­fi­gu­ra­ti­ons­ma­nage­ment umfasst. Auf die­ser Sei­te wird das orga­ni­sa­to­ri­sche Ver­än­de­rungs­we­sen beschrie­ben, wel­ches wesent­lich zum Erfolg von Pro­jek­ten bei­tra­gen kann. Die Unter­tei­lung ist in der fol­gen­den Abbil­dung wie­der­ge­ge­ben.

Change Management und Projektmanagement: Unterteilung, (C) Peterjohann Consulting, 2016-2019

Abbil­dung V.1: Chan­ge Manage­ment und Pro­jekt­ma­nage­ment: Unter­tei­lung

Somit erge­ben sich vier ver­schie­de­ne Möglichkeiten/Varianten, wenn man von “Chan­ge Manage­ment in Pro­jek­ten” spricht (Abbil­dung V.2):

  • Chan­ge Manage­ment wird als eigen­stän­di­ge Dis­zi­plin gese­hen und auch als sol­che behan­delt: Ent­spre­chend gibt es aus­ge­bil­de­te Chan­ge Mana­ger und eigen­stän­di­ge Werk­zeu­ge und Metho­den (“Tools and Tech­ni­ques”). Ein Groß­teil der Lite­ra­tur zum Chan­ge Manage­ment betrach­tet dies so
  • (Orga­ni­sa­to­ri­sche) Ver­än­de­run­gen wer­den als Pro­jekt durch­ge­führt: Man spricht daher von Ver­än­de­rungs­pro­jek­ten. Gera­de grö­ße­re Ver­än­de­rungs­vor­ha­ben soll­ten (mit Pro­jekt­ma­nage­ment-Metho­den) geplant und gesteu­ert wer­den
  • Chan­ge Manage­ment ist ein Bestand­teil des Pro­jekt­ma­nage­ments. Die­se Sicht wird hier ver­folgt. Es ergibt sich die Fra­ge, wo und wie die Ver­zah­nung von Chan­ge- und Pro­jekt­ma­nage­ment erfolgt
  • Chan­ge Manage­ment wird in Pro­jek­ten dem (tech­ni­schen) Ände­rungs­we­sen gleich­ge­setzt. Die aus­füh­ren­den Per­so­nen sind Pro­jekt­ma­na­ger

Change Management und Projektmanagement: Unterteilung im Detail, (C) Peterjohann Consulting, 2016-2019

Abbil­dung V.2: Chan­ge Manage­ment und Pro­jekt­ma­nage­ment: Unter­schei­dung im Detail

Das Chan­ge Manage­ment als Pro­jekt-Bestand­teil ist der Schwer­punkt der Betrach­tun­gen auf die­ser Sei­te.

Kleine Einblicke in das Change Management (in Projekten)

Hier wer­den zunächst eini­ge (ein­fa­che) Grund­ele­men­te des Chan­ge Manage­ments beschrie­ben (Abschnitt 1. Basis-Know-how) und anschlie­ßend die Umset­zung und Anpas­sung (Abschnitt 2. Chan­ge Manage­ment in Pro­jek­ten). Zur Ver­tie­fung wer­den in Abschnitt 3 (Bestand­tei­le des Chan­ge Manage­ments) wei­te­re Bestand­tei­le des (all­ge­mei­nen) Chan­ge Manage­ment vor­ge­stellt wer­den. Der abschlie­ßen­de Abschnitt 4 (Tools im Chan­ge Manage­ment) beschreibt die Tools, die im Chan­ge Manage­ment ein­ge­setzt wer­den (kön­nen).

Fol­gen­de Kurz­be­schrei­bun­gen fin­den Sie hier:

Chan­ge Manage­ment wird (hier) immer aus­ein­an­der und groß geschrie­ben, die Schreib­wei­sen “Chan­ge­ma­nage­ment” oder “Chan­ge-Manage­ment” fin­den kei­ne Ver­wen­dung.


1. Basis-Know-how

Chan­ge Manage­ment beschäf­tigt sich mit dem (sys­te­ma­ti­schen) Umset­zen von Ver­än­de­run­gen. Hier­zu gibt es eini­ge Model­le, die das Ver­hal­ten von Betrof­fe­nen oder das Vor­ge­hen zur Umset­zung von Ver­än­de­run­gen beschrei­ben. Eini­ge die­ser Model­le wer­den hier kurz vor­ge­stellt.

Unterschiedliche Modelle für das Change Management, (C) Peterjohann Consulting, 2016-2019

Abbil­dung 1.1: Unter­schied­li­che Model­le für das Chan­ge Manage­ment

1.1 Das Drei-Phasen-Modell des Change Managements nach Kurt Lewin

Das Drei-Pha­sen-Modell von Kurt Lewin beschreibt den Ver­än­de­rungs­pro­zess mit drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Pha­sen, die fol­gen­der­ma­ßen cha­rak­te­ri­siert wer­den kön­nen:

  • Unfree­zing (Auf­tau­en): In der ers­ten Pha­se wird der bestehen­de Zustand auf­ge­löst um über­haupt eine Ver­än­de­rung durch­füh­ren zu kön­nen
  • Chan­ging (Ver­än­dern): Anschlie­ßend wird die Ver­än­de­rung durch­ge­führt und ein neu­er Zustand erreicht
  • Refree­zing (Ein­frie­ren): Das Erreich­te wird abschlie­ßend inte­griert und sta­bi­li­siert (“ein­ge­fro­ren”)

Drei-Phasen-Modell nach Lewin, (C) Peterjohann Consulting, 2013-2019

Abbil­dung 1.2: Das Drei-Pha­sen-Modell des Chan­ge Manage­ments nach Lewin

Das aus den 1940er Jah­ren stam­men­de Modell ist die Basis vie­ler Chan­ge-Manage­ment-Ansät­ze.

1.2 Die 8 Schritte des Change Managements nach Kotter

Ein Ansatz zur Durch­füh­rung von Ver­än­de­run­gen stammt von John P. Kot­ter /Kotter11/, der einen 8 Schrit­te umfas­sen­den Chan­ge-Manage­ment-Pro­zess beschreibt. Die­ser Ansatz wird auf­grund sei­ner Ein­fach­heit häu­fig in klei­ne­ren Orga­ni­sa­tio­nen und Pro­jek­ten ein­ge­setzt.

Die 8 Schritte des Change Managements nach Kotter, (C) Peterjohann Consulting, 2013-2019

Abbil­dung 1.3: Die 8 Schrit­te des Chan­ge Manage­ments nach Kot­ter

Die Schrit­te im Ein­zel­nen:

  1. Ein Gefühl für Dring­lich­keit erzeu­gen (Estab­li­shing a Sen­se of Urgen­cy)
  2. Eine Füh­rungs­ko­ali­ti­on auf­bau­en (Crea­ting the Gui­ding Coali­ti­on)
  3. Visi­on und Stra­te­gie ent­wi­ckeln (Deve­lo­ping a Chan­ge Visi­on)
  4. Die Visi­on des Wan­dels kom­mu­ni­zie­ren (Com­mu­ni­ca­ting the Chan­ge Visi­on)
  5. Mit­ar­bei­ter auf brei­ter Basis befä­hi­gen (Empowering Employess for Broad-based Action)
  6. Schnel­le Erfol­ge erzie­len (Gene­ra­ting Short-term Wins)
  7. Erfol­ge kon­so­li­die­ren und wei­te­re Ver­än­de­run­gen ein­lei­ten (Con­so­li­da­ting Gains and Pro­du­cing more Chan­ge)
  8. Neue Ansät­ze in der Kul­tur ver­an­kern (Ancho­ring New Approa­ches in the Cul­tu­re)

1.3 Die 7 Phasen der Reaktionen auf Veränderungen

Die Reak­tio­nen auf (har­te) Ver­än­de­run­gen fol­gen bei Men­schen typi­scher­wei­se einem Ver­lauf, bei dem das ver­bes­ser­te, ver­än­der­te Ver­hal­ten erst nach Durch­lau­fen eini­ger Pha­sen­schrit­te erreicht wird.

Die 7 Phasen der Reaktion auf Veränderungen, (C) Peterjohann Consulting, 2013-2019

Abbil­dung 1.4: Die 7 Pha­sen der Reak­tio­nen auf Ver­än­de­run­gen

1.4 Die J‑Curve der Veränderung

Wer­den Ver­än­de­run­gen durch­ge­führt, so füh­ren die­se in den sel­tens­ten Fäl­len zu einer direk­ten Stei­ge­rung der Leis­tungs­fä­hig­keit (in den ent­spre­chen­den Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten). Tat­säch­lich ist oft unmit­tel­bar nach der Umset­zung ein Leis­tungs­ab­fall fest­zu­stel­len. Erst nach und nach wird es zu einer Erhö­hung der Leis­tungs­fä­hig­keit kom­men. Die soge­nann­te “J‑Curve” ver­an­schau­licht die­ses Ver­hal­ten.

Die J-Curve bei Veränderungen, (C) Peterjohann Consulting, 2013-2019

Abbil­dung 1.5: Die J‑Curve bei Ver­än­de­run­gen


2. Change Management in Projekten

Chan­ge Manage­ment wird in der Pro­jekt­ma­nage­ment-Theo­rie kaum betrach­tet —  die ein­schlä­gi­gen Bücher wie auch die Nor­men und Stan­dards zum Pro­jekt­ma­nage­ment strei­fen das The­ma Chan­ge Manage­ment nur am Ran­de. Den­noch ist es not­wen­dig, sich mit Chan­ge Manage­ment in Pro­jek­ten aus­ein­an­der­zu­set­zen: Wird auf das Ver­hal­ten der Betei­lig­ten und Betrof­fe­nen im Pro­jekt nicht ein­ge­gan­gen, so kann es zu Kon­flik­ten und Kri­sen kom­men, die das Pro­jekt­er­geb­nis gefähr­den.

Fol­gen­de Fra­gen erge­ben sich bei der Umset­zung von Chan­ges in Pro­jek­ten:

  • Wie wird Chan­ge Manage­ment in (kon­kre­ten) Pro­jek­ten durch­ge­führt?
  • Wann wird Chan­ge Manage­ment in (kon­kre­ten) Pro­jek­ten durch­ge­führt?
  • Wer führt Chan­ge Manage­ment in (kon­kre­ten) Pro­jek­ten durch?

2.1 Verzahnung von Projekt- und Change Management

Chan­ge Manage­ment soll­te (bei bestimm­ten Pro­jek­ten) beglei­tend statt­fin­den. Dabei wer­den die Akti­vi­tä­ten des Pro­jekt­ma­nage­ments mit den Akti­vi­tä­ten des Chan­ge Manage­ments übli­cher­wei­se ver­zahnt — Chan­ge Manage­ment ist eine beglei­ten­de Dis­zi­plin. Dabei soll­te sehr früh­zei­tig mit dem Pla­nen der Ver­än­de­run­gen begon­nen wer­den und nach dem (klas­si­schen) Abschluss des Pro­jekts eine Nach­be­ar­bei­tung (zur Ver­an­ke­rung des geän­der­ten Ver­hal­tens) erfol­gen.

Change Management als begleitende PM-Disziplin, (C) Peterjohann Consulting, 2013-2019

Abbil­dung 2.1: Chan­ge Manage­ments als beglei­ten­de PM-Dis­zi­plin

Eine etwas dif­fe­ren­zier­te Sicht lie­fert Vahs /Vahs13/, der eine Unter­tei­lung zwi­schen der Sach­ebe­ne und der psy­cho­lo­gi­schen Ebe­ne betont. Die rei­ne Sach­ebe­ne wird als klas­si­sches Pro­jekt durch­lau­fen, im psy­cho­lo­gi­schen Teil kom­men die Ele­men­te des Chan­ge Manage­ments zum Tra­gen.

Change Management als integrativer Ansatz

Abbil­dung 2.2: Chan­ge Manage­ment als inte­gra­ti­ver Ansatz (nach /Vahs13/)

2.2 Change Management und Einflüsse auf die Gebiete des Projektmanagements

Chan­ge Manage­ment hat auf die ver­schie­de­nen Wis­sens­ge­bie­te (nach PMI — Pro­ject Manage­ment Insti­tu­te) unter­schied­lich star­ke Ein­flüs­se.

Change Management und Einflüsse auf die PM-Wissensgebiete, (C) Peterjohann Consulting, 2016-2019

Abbil­dung 2.3: Chan­ge Manage­ment und Ein­flüs­se auf die PM-Wis­sens­ge­bie­te

Ins­be­son­de­re das Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und das Sta­ke­hol­der­ma­nage­ment haben gro­ße Über­schnei­dun­gen mit dem Chan­ge Manage­ment.
Aber Ach­tung: Man kann und soll­te die­se Gebie­te nicht mit Chan­ge Manage­ment gleich­set­zen.

Wei­te­re Anmer­kun­gen für Pro­jekt­ma­na­ger:

  • Einen Lehr­plan, was zum Chan­ge Manage­ment gehört und was nicht (wie im Pro­jekt­ma­nage­ment), gibt es nicht
  • Zer­ti­fi­zie­run­gen zum Chan­ge Manage­ment (wie im Pro­jekt­ma­nage­ment) gibt es kaum

3. Bestandteile des Change Managements

Ergän­zend zum Basis-Know-how soll­ten für den prak­ti­schen Ein­satz auch wei­te­re Bestand­tei­le des Chan­ge Manage­ments bekannt sein.

Hier­zu zäh­len:

  • Das Erken­nen und der Umgang mit Wider­stän­den
  • Die Auf­ga­ben des Chan­ge Agents

3.1 Widerstände im Change Management

Wer­den Ver­än­de­run­gen in Orga­ni­sa­tio­nen vor­ge­nom­men oder auch nur geplant, so erge­ben sich dar­aus häu­fig Wider­stän­de bei den Betrof­fe­nen. Daher ist das Erken­nen und der Umgang mit Wider­stän­den eine der Haupt­auf­ga­ben des Chan­ge Manage­ments. In der nach­fol­gen­den Abbil­dung sind eini­ge typi­sche Sym­pto­me für Wider­stän­de auf­ge­lis­tet.

Symptome für Widerstände

Abbil­dung 3.1: Sym­pto­me für Wider­stän­de (nach /Doppler14/)

Gene­rell kann man die Ein­stel­lung zu Ver­än­de­run­gen oder Neue­run­gen von Per­so­nen (oder Orga­ni­sa­tio­nen) über die Ein­schät­zung des Risi­kos beschrei­ben (Abbil­dung 3.2). Die hier ange­ge­be­nen, empi­ri­schen Zah­len ver­deut­li­chen, dass man gene­rell davon aus­ge­hen kann, dass nur etwa 5 % der Betrof­fe­nen unein­ge­schränkt hin­ter einem Ver­än­de­rungs­vor­ha­ben ste­hen: der Rest muss aktiv im Chan­ge Manage­ment behan­delt wer­den.

Einstellungen zu Neuerungen

Abbil­dung 3.2: Ein­stel­lun­gen zu Neue­run­gen


4. Tools im Change Management

Das Chan­ge Manage­ment zeich­net sich durch eine hohe Anzahl von Tools (Werk­zeu­gen und Metho­den), die zum Ein­satz kom­men kön­nen, aus. Ent­spre­chend gibt es eine Rei­he von Büchern, die sich fast aus­schließ­lich mit die­sen Tools beschäf­ti­gen, so bei­spiels­wei­se die Samm­lun­gen von Leao /Leao09a, Leao09b, Leao12/ oder Rohm /Rohm10a, Rohm10b, Rohm15, Rohm16/.


A. Ressourcen

A.1 Meine öffentlichen Präsentationen und Veröffentlichungen zum Change Management

A.1.1 Meine öffentliche Change-Management-Präsentation

Eine Über­sicht zum “Chan­ge Manage­ment in Pro­jek­ten” fin­den Sie hier.

InhaltVer­si­onStandSei­tenGrö­ßeTyp
Chan­ge Manage­ment in Pro­jek­ten – Eine Über­sicht top0.5001/20171200,8 MB pdf (pdf)

A.1.2 Meine Veröffentlichung zum Change Management in Projekten

Chan­ge Manage­ment in IT-Pro­jek­ten (itma­nage­ment 11/2012 (29.10.2012))
/it­ma­na­ge-Chan­ge/ itma­nage­ment 11/2012 (29.10.2012), Sei­te 2–7:
“Chan­ge Manage­ment in IT-Pro­jek­ten” pdf
(Kos­ten­frei von die­ser Web­site her­un­ter­lad­bar. Die­ser Arti­kel ist zuerst erschie­nen in itma­nage­ment, Aus­ga­be Novem­ber 2012. Down­load der pdf-Datei mit freund­li­cher Geneh­mi­gung des Ver­lags.)


A.2 Literatur

Zum Chan­ge Manage­ment exis­tie­ren vie­le Bücher. Hier sind eini­ge “Basis­wer­ke” gelis­tet, die sich jedoch sel­ten direkt mit Chan­ge Manage­ment in Pro­jek­ten aus­ein­an­der­set­zen.

  1. /Anderson10/ Dean Ander­son, Lin­da Acker­man-Ander­son: Bey­ond Chan­ge Manage­ment: How to Achie­ve Bre­akth­rough Results Through Con­scious Chan­ge Lea­dership, John Wiley & Sons, Hobo­ken, New Jer­sey 2nd Edi­ti­on 2010, ISBN 978–0‑470–64808‑7
  2. /Anderson14/ Donald L. Ander­son: Orga­ni­za­ti­on Deve­lop­ment: The Pro­cess of Lea­ding Orga­ni­za­tio­nal Chan­ge, SAGE Publi­ca­ti­ons, Thousand Oaks, Cali­for­nia 3rd Edi­ti­on 2014, ISBN 978–1‑5063–1657‑4
  3. /Appelo11/ Jur­gen Appe­lo: Manage­ment 3.0: Lea­ding Agi­le Deve­lo­pers, Deve­lo­ping Agi­le Lea­ders, Addi­son-Wes­ley Pro­fes­sio­nal, Old Tap­pan, New Jer­sey 2011, ISBN 978–0‑321–71247‑9
  4. /Appelo12/ Jur­gen Appe­lo: How to Chan­ge the World: Chan­ge Manage­ment 3.0, Jojo Ven­tures, Rot­ter­dam 2012, ISBN 978–9‑0819051–1‑4
  5. /Baumöl07/ UIri­ke Baum­öl, Robert Win­ter: Chan­ge Manage­ment in Orga­ni­sa­tio­nen: Situa­ti­ve Metho­den­kon­struk­ti­on für fle­xi­ble Ver­än­de­rungs­pro­zes­se, Gab­ler, Wies­ba­den 2007, ISBN 978–3‑8350–0905‑9
  6. /Berger13/ Micha­el Ber­ger, Jut­ta Cha­lups­ky, Frank Hart­mann: Chan­ge Manage­ment – (Über-)Leben in Orga­ni­sa­tio­nen, Dr. Götz Schmidt, Wet­ten­berg 7. Auf­la­ge 2011ISBN 978–3‑921313–88‑6
  7. /Berner10/ Win­fried Ber­ner: Chan­ge!: 15 Fall­stu­di­en zu Sanie­rung, Tur­naround, Pro­zess­op­ti­mie­rung, Reor­ga­ni­sa­ti­on und Kul­tur­ver­än­de­rung, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 2010, ISBN 978–3‑7910–2941‑2
  8. /Berner12/ Win­fried Ber­ner: Cul­tu­re Chan­ge: Unter­neh­mens­kul­tur als Wett­be­werbs­vor­teil, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 2012, ISBN 978–3‑7910–3192‑7
  9. /Berner15/ Win­fried Ber­ner: Chan­ge!: 20 Fall­stu­di­en zu Sanie­rung, Tur­naround, Pro­zess­op­ti­mie­rung, Reor­ga­ni­sa­ti­on und Kul­tur­ver­än­de­rung, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 2. Auf­la­ge 2015, ISBN 978–3‑7910–3368‑6
  10. /Boos08/ Frank Boos, Bar­ba­ra Heit­ger: Ver­än­de­rung – sys­te­misch: Manage­ment des Wan­dels. Pra­xis, Kon­zep­te und Zukunft, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 2008, ISBN 978–3‑7910–3004‑3
  11. /Cameron12/ Esther Came­ron, Mike Green: Making Sen­se of Chan­ge Manage­ment: A Com­ple­te Gui­de to the Models Tools and Tech­ni­ques of Orga­ni­za­tio­nal Chan­ge, Kogan Page, Lon­don 3rd Edi­ti­on 2012, ISBN 978–0‑7494–6435‑6
  12. /Cameron15/ Esther Came­ron, Mike Green: Making Sen­se of Chan­ge Manage­ment: A Com­ple­te Gui­de to the Models Tools and Tech­ni­ques of Orga­ni­za­tio­nal Chan­ge, Kogan Page, Lon­don 4th Edi­ti­on 2015, ISBN 978–0‑7494–7258‑0
  13. /Claßen13/ Mar­tin Cla­ßen: Chan­ge Manage­ment aktiv gestal­ten: Per­so­nal­ma­na­ger und Füh­rungs­kräf­te als Archi­tek­ten des Wan­dels, Luch­ter­hand, Köln 2. Auf­la­ge 2013, ISBN 978–3‑472–08534‑8
  14. /Csiks13/ Miha­ly Csikszent­mi­ha­lyi: Flow: Das Geheim­nis des Glücks, Klett-Cot­ta, Stutt­gart 16. Auf­la­ge 2013, ISBN 978–3‑608948–20‑2
  15. /Deutinger13/ Ger­hild Deu­tin­ger: Kom­mu­ni­ka­ti­on im Chan­ge: Erfolg­reich kom­mu­ni­zie­ren in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen, Sprin­ger Gab­ler, Wies­ba­den 2013, ISBN 978–3‑642–37204‑9
  16. /Deutinger17/ Ger­hild Deu­tin­ger: Kom­mu­ni­ka­ti­on im Chan­ge: Erfolg­reich kom­mu­ni­zie­ren in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen, Sprin­ger Gab­ler, Wies­ba­den 2. Auf­la­ge 2017, ISBN 978–3‑662–53686‑5
  17. /Dittrich13/ Karin Ditt­rich-Brau­ner, Eber­hard Ditt­mann, Vol­ker List, Car­men Win­disch: Inter­ak­ti­ve Groß­grup­pen: Chan­ge-Pro­zes­se in Orga­ni­sa­tio­nen gestal­ten, Sprin­ger, Ber­lin 2. Auf­la­ge 2013, ISBN 978–3‑642–35316‑1
  18. /Dollinger14/ Anna Dol­lin­ger: Chan­ge-Trai­nings erfolg­reich lei­ten: Der Semi­nar­fahr­plan, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 2014, ISBN 978–3‑941965–70‑6
  19. /Dollinger16/ Anna Dol­lin­ger: Chan­ge-Trai­nings erfolg­reich lei­ten: Der Semi­nar­fahr­plan, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 2. Auf­la­ge 2016, ISBN 978–3‑941965–70‑6
  20. /Doppler08/ Klaus Dopp­ler, Chris­toph Lau­ter­burg: Chan­ge Manage­ment. Den Unternehmens­wandel gestal­ten, Cam­pus, Frank­furt 12. Auf­la­ge 2008, ISBN 978–3‑593–38707‑7
  21. /Doppler11a/ Klaus Dopp­ler: Der Chan­ge Mana­ger: Sich selbst und ande­re ver­än­dern, Cam­pus, Frank­furt 2. Auf­la­ge 2011, ISBN 978–3‑593–39439‑8
  22. /Doppler11b/ Klaus Dopp­ler, Hell­muth Fuhr­mann, Bir­gitt Leb­be-Wasch­ke, Bert Voigt: Unter­neh­mens­wan­del gegen Wider­stän­de: Chan­ge Manage­ment mit den Men­schen, Cam­pus, Frank­furt 2. Auf­la­ge 2011, ISBN 978–3‑593–39565‑4
  23. /Doppler12/ Klaus Dopp­ler, Bert Voigt: Feel the Chan­ge! Wie erfolg­rei­che Chan­ge Mana­ger Emo­tio­nen steu­ern, Cam­pus, Frank­furt 2012, ISBN 978–3‑593–39473‑2
  24. /Doppler13/ Klaus Dopp­ler, Hell­muth Fuhr­mann, Bir­gitt Leb­be-Wasch­ke, Bert Voigt: Unter­neh­mens­wan­del gegen Wider­stän­de: Chan­ge Manage­ment mit den Men­schen, Cam­pus, Frank­furt 3. Auf­la­ge 2013, ISBN 978–3‑593–50011‑9
  25. /Doppler14/ Klaus Dopp­ler, Chris­toph Lau­ter­burg: Chan­ge Manage­ment. Den Unternehmens­wandel gestal­ten, Cam­pus, Frank­furt 13. Auf­la­ge 2014, ISBN 978–3‑593–50047‑8
  26. /Doppler17/ Klaus Dopp­ler: Chan­ge: Wie Wan­del gelingt, Cam­pus, Frank­furt 2017, ISBN 978–3‑593–50678‑4
  27. /Glasl16/ Fried­rich Glasl, Ber­nard Lie­ve­go­ed: Dyna­mi­sche Unter­neh­mens­ent­wick­lung: Grund­la­gen für nach­hal­ti­ges Chan­ge Manage­ment, Frei­es Geist­le­ben, Stutt­gart 5. Auf­la­ge 2016, ISBN 978–3‑7725–2675‑6
  28. /Groß14/ Micha­el Groß: Hand­buch Chan­ge-Mana­ger, Beltz, Wein­heim 2014, ISBN 978–3‑407–36552‑1
  29. /Groth13/ Alex­an­der Groth: Füh­rungs­stark im Wan­del: Chan­ge Lea­dership für das mitt­le­re Manage­ment, Cam­pus, Frank­furt 2. Auf­la­ge 2013, ISBN 978–3‑593–39827‑3
  30. /Groth16/ Alex­an­der Groth: Füh­rungs­stark im Wan­del: Chan­ge Lea­dership für das mitt­le­re Manage­ment, Cam­pus, Frank­furt 3. Auf­la­ge 2016, ISBN 978–3‑593–50604‑3
  31. /Haberzet11/ Mar­tin Haber­zettl, San­dra Schin­wald: Erfolg­rei­ches Chan­ge Manage­ment: Wie Sie Mit­ar­bei­ter an Ver­än­de­run­gen betei­li­gen, Deut­scher Taschen­buch Ver­lag, Mün­chen 2011, ISBN 978–3‑423–50905‑3
  32. /Hagmaier17/ Arde­s­chyr Hag­mai­er: Chan­ge Fuck!: Wenn sich alles ver­än­dert und nichts ver­bes­sert, Busi­ness­Vil­la­ge, Göt­tin­gen 2017, ISBN 978–3‑86980–375‑3
  33. /Hammer93/ Micha­el Ham­mer, James Cham­py: Busi­ness Reen­gi­nee­ring: Die Radi­kal­kur für das Unter­neh­men, Cam­pus, Frank­furt 7. Auf­la­ge 1993, ISBN 978–3‑593–35017‑2
  34. /Hartmann11/ Frank Hart­mann, Micha­el Ber­ger, Jut­ta Cha­lups­ky: Chan­ge Manage­ment – (Über-)Leben in Orga­ni­sa­tio­nen, Dr. Götz Schmidt, Wet­ten­berg 6. Auf­la­ge 2011, ISBN 978–3‑921313–74‑9
  35. /Hayes10/ John Hayes: The Theo­ry and Prac­tice of Chan­ge Manage­ment, Pal­gra­ve Mac­mil­lan, Lon­don 3rd Edi­ti­on 2010, ISBN 978–0‑230–21069‑1
  36. /HBR-CM11/ Har­vard Busi­ness Review: HBR’s 10 Must Reads on Chan­ge Manage­ment Har­vard Busi­ness Review Press, Har­vard 2011, ISBN 978–1‑4221–5800‑5
  37. /Heath13/ Chip Heath, Dan Heath: Switch: Ver­än­de­run­gen wagen und dadurch gewin­nen!, Fischer, Frank­furt 2013, ISBN 978–3‑596–19025‑6
  38. /Hessel15/ Fran­ces Hes­sel­bein, Rob Johnston: Die 12 Lek­tio­nen zur Füh­rung im Chan­ge Manage­ment, Wiley-VCH, Wies­ba­den 2015, ISBN 978–3‑527–50835‑8
  39. /Hinkel17/ Regi­ne Hin­kel­mann: Trans­for­ma­ti­ons­ma­nage­ment-Trai­nings erfolg­reich lei­ten. Der Semi­nar­fahr­plan für ein drei­tä­gi­ges Füh­rungs­trai­ning, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 2017, ISBN 978–3‑941965–70‑6
  40. /Höfler10/ Man­fred Höf­ler, Diet­mar Boding­bau­er, Hubert Dol­le­schall, Franz Schwa­ren­tho­rer: Aben­teu­er Chan­ge Manage­ment: Hand­fes­te Tipps aus der Pra­xis für alle, die etwas bewe­gen wol­len, Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Buch, Frank­furt 2010, ISBN 978–3‑89981–242‑8
  41. /Höfler14/ Man­fred Höf­ler, Diet­mar Boding­bau­er, Hubert Dol­le­schall, Franz Schwa­ren­tho­rer: Aben­teu­er Chan­ge Manage­ment: Hand­fes­te Tipps aus der Pra­xis für alle, die etwas bewe­gen wol­len, Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Buch, Frank­furt  5. Auf­la­ge 2014, ISBN 978–3‑95601–053‑8
  42. /Jellison06/ Jerald M. Jelli­son: Mana­ging the Dyna­mics of Chan­ge: The Fas­test Path to Crea­ting an Enga­ged and Pro­duc­tive Work­place, McGraw-Hill Pro­fes­sio­nal, New York 2006, ISBN 978–0‑07–147044‑5
  43. /Johnson00/ Spen­cer John­son: Die Mäu­sestra­te­gie für Mana­ger: Ver­än­de­run­gen erfolg­reich begeg­nen, Aris­ton, Mün­chen 2000, ISBN 978–3‑7205–2122‑2
  44. /Kantel14/ Kat­ja Kan­tel­berg, Valen­ti­na Spei­del: Chan­ge-Manage­ment an Schu­len: Erfolg­reich füh­ren in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen, Carl Link, Neu­wied 2015 ISBN 978–3‑556–06513‑6
  45. /Klink15/ Mar­gret Klink­ham­mer, Franz Hüt­ter, Dirk Stoess, Lothar Wüst: Chan­ge hap­pens — Ver­än­de­run­gen gehirn­ge­recht gestal­ten, Hau­fe-Lex­wa­re, Frei­burg 2015, ISBN 978–3‑648–06575‑4
  46. /Königsw08/ Ros­wi­ta Königs­wie­ser, Alex­an­der Exner: Sys­te­mi­sche Inter­ven­ti­on: Archi­tek­tu­ren und Designs für Bera­ter und Ver­än­de­rungs­ma­na­ger, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 9. Auf­la­ge 2008, ISBN 978–3‑7910–3016‑6
  47. /Kostka09/ Clau­dia Kost­ka, Anet­te Mönch: Chan­ge Manage­ment: 7 Metho­den für die Gestal­tung von Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen, Han­ser, Mün­chen 4. Auf­la­ge 2009, ISBN 978–3‑446–41931‑5
  48. /Kostka16/ Clau­dia Kost­ka: Chan­ge Manage­ment: Das Pra­xis­buch für Füh­rungs­kräf­te, Han­ser, Mün­chen 2016, ISBN 978–3‑446–44859‑9
  49. /Kostka17/ Clau­dia Kost­ka: Wan­del gestal­ten und durch Ver­än­de­run­gen füh­ren, Han­ser, Mün­chen 2017, ISBN 978–3‑446–45204‑6
  50. /Kotter11/ John P. Kot­ter: Lea­ding Chan­ge. Wie Sie Ihr Unter­neh­men in acht Schrit­ten erfolg­reich ver­än­dern, Vah­len, Mün­chen 2011, ISBN 978–3‑8006–3789‑8
  51. /Kraus10/ Georg Kraus, Chris­tel Becker-Kol­le, Tho­mas Fischer: Hand­buch Chan­ge-Manage­ment, Cor­nel­sen, 3. Auf­la­ge Ber­lin 2010, ISBN 978–3‑589–23818‑7
  52. /Krüger09/ Wil­fried Krü­ger: Excel­lence in Chan­ge: Wege zur stra­te­gi­schen Erneue­rung, Gab­ler, Wies­ba­den 4. Auf­la­ge 2009, ISBN 978–3‑8349–1253‑4
  53. /Lauer10/ Tho­mas Lau­er: Chan­ge Manage­ment: Grund­la­gen und Erfolgs­fak­to­ren, Sprin­ger, Ber­lin 2010, ISBN 978–3‑642–04339‑0
  54. /Lauer14/ Tho­mas Lau­er: Chan­ge Manage­ment: Grund­la­gen und Erfolgs­fak­to­ren, Sprin­ger, Ber­lin 2. Auf­la­ge 2014, ISBN 978–3‑662–43736‑0
  55. /Leao09a/ Anja Leao, Mathi­as Hof­mann: Fit for Chan­ge: 44 pra­xis­be­währ­te Tools und Metho­den im Chan­ge für Trai­ner, Mode­ra­to­ren, Coa­ches und Chan­ge Mana­ger, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 2. Auf­la­ge 2009, ISBN 978–3‑936075–59‑5
  56. /Leao09b/ Anja Leao, Mathi­as Hof­mann: Fit for Chan­ge II: 40 pra­xis­be­währ­te Tools und Metho­den im Chan­ge für Trai­ner, Mode­ra­to­ren, Coa­ches und Chan­ge Mana­ger, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 2009, ISBN 978–3‑936075–93‑9
  57. /Leao12/ Anja Leao, Mathi­as Hof­mann: Fit for Chan­ge: 44 pra­xis­be­währ­te Tools und Metho­den im Chan­ge für Trai­ner, Mode­ra­to­ren, Coa­ches und Chan­ge Mana­ger, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 3. Auf­la­ge 2012, ISBN 978–3‑936075–59‑5
  58. /Leffers16/ Nina Lef­fers, Sebas­ti­an Mor­g­ner, Tho­mas Per­ry, Robert Wre­schni­ok: Der ganz nor­ma­le Chan­ge-Wahn­sinn … und wie man trotz­dem etwas ver­än­dern kann, Mur­mann, Ham­burg 2016, ISBN 978–3‑86774–472‑0
  59. /Lies12/ Jan Lies, Simon Schoop, Ulri­ke Vole­j­nik, Stef­fen Mör­be: Erfolgs­fak­tor Chan­ge Com­mu­ni­ca­ti­ons: Klas­si­sche Feh­ler im Chan­ge-Manage­ment ver­mei­den, Gabal, Offen­bach 2012, ISBN 978–3‑8349–2522‑0
  60. /Niermeyer13/ Rai­ner Nier­mey­er, Nadia G. Post­all: Mit­ar­bei­ter­mo­ti­va­ti­on in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen: Psy­cho­lo­gi­sche Erfolgs­fak­to­ren des Chan­ge Manage­ment, Hau­fe-Lex­wa­re, Frei­burg 2013, ISBN 978–3‑648–03234‑3
  61. /Noe14/ Man­fred Noe: Chan­ge-Pro­zes­se effi­zi­ent durch­füh­ren: Mit Pro­jekt­ma­nage­ment den Unter­neh­mens­wan­del gestal­ten, Sprin­ger Gab­ler, Wies­ba­den 2014, ISBN 978–3‑658–04989‑8
  62. /Oltmanns10/ Tors­ten Olt­manns, Dani­el Nemey­er: Macht­fra­ge Chan­ge: War­um Ver­än­de­rungs­pro­jek­te meist auf Füh­rungs­ebe­ne schei­tern und wie Sie es bes­ser machen, Cam­pus, Frank­furt 2010, ISBN 978–3‑593–39203‑5
  63. /Petersen11/ Domi­ni­que Peter­sen, Wolf­gang Köt­ter, Urs Wit­schi, Jörg Bahlow: Den Wan­del ver­än­dern: Chan­ge-Manage­ment anders gese­hen, Gab­ler, Wies­ba­den 2011, ISBN 978–3‑8349–2672‑2
  64. /Rising04/ Lin­da Rising, Mary Lynn Manns: Fearless Chan­ge: Pat­terns for Intro­du­cing New Ide­as: Intro­du­cing Pat­terns into Orga­ni­za­ti­ons, Addi­son-Wes­ley Pro­fes­sio­nal, Old Tap­pan, New Jer­sey 2004, ISBN 978–0‑201–74157‑5
  65. /Roehl12/ Hei­ko Roehl, Bri­git­te Wink­ler, Mar­tin Epp­ler, Cas­par Fröh­lich: Werk­zeu­ge des Wan­dels: Die 30 wirk­sams­ten Tools des Chan­ge Manage­ments, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 2012, ISBN 978–3‑7910–3124‑8
  66. /Roehl17/ Hei­ko Roehl, Oli­ver Haas, Mal­te Belau: Der Chan­ge-Navi­ga­tor: 48 Fra­ge- und Akti­ons­kar­ten für wirk­sa­mes Chan­ge Manage­ment, Beltz, Wein­heim 2017, ISBN 978–3‑407–36588‑0
  67. /Rohm10a/ Armin Rohm: Chan­ge-Tools: Erfah­re­ne Pro­zess­be­ra­ter prä­sen­tie­ren wirk­sa­me Work­shop-Inter­ven­tio­nen, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 4. Auf­la­ge 2010, ISBN 978–3‑936075–39‑7
  68. /Rohm10b/ Armin Rohm: Chan­ge-Tools II: Erfah­re­ne Pro­zess­be­ra­ter prä­sen­tie­ren wirk­sa­me Work­shop-Inter­ven­tio­nen, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 2010, ISBN 978–3‑941965–15‑7
  69. /Rohm15/ Armin Rohm: Chan­ge-Tools: Erfah­re­ne Pro­zess­be­ra­ter prä­sen­tie­ren wirk­sa­me Work­shop-Inter­ven­tio­nen, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 6. Auf­la­ge 2015, ISBN 3–936075-39–5
  70. /Rohm16/ Armin Rohm: Chan­ge-Tools II: Erfah­re­ne Pro­zess­be­ra­ter prä­sen­tie­ren wirk­sa­me Work­shop-Inter­ven­tio­nen, mana­ger­Se­mi­na­re Ver­lag, Bonn 2. Auf­la­ge 2016, ISBN 978–3‑941965–15‑7
  71. /Rosenst12/ Lutz Rosen­stiel, Eli­sa­beth von Horn­stein, Sieg­fried Augus­tin: Chan­ge Manage­ment Pra­xis­fäl­le: Ver­än­de­rungs­schwer­punk­te Orga­ni­sa­ti­on, Team, Indi­vi­du­um, Sprin­ger, Ber­lin 2012, ISBN 978–3‑642–29990‑2
  72. /Salerno09/ Ann Saler­no, Lil­lie Brock: Chan­ge Cycle: Wie Sie beruf­li­che und pri­va­te Ver­än­de­run­gen meis­tern, Gabal, Offen­bach 2009, ISBN 978–3‑89749–007‑2
  73. /Scheuss12/ Ralph Scheuss: Chan­ge Tools: Wan­del bewir­ken, Super-Teams gestal­ten, Enga­ge­ment mobi­li­sie­ren, Wal­hal­la, Regens­burg 2012, ISBN 978–3‑8029–3997‑6
  74. /Schichtel10/ Alex­an­dra Schich­tel: Chan­ge Manage­ment für Dum­mies, Wiley-VCH, Wein­heim 2010, ISBN 978–3‑527–70537‑5
  75. /Schichtel16/ Alex­an­dra Schich­tel: Chan­ge Manage­ment für Dum­mies, Wiley-VCH, Wein­heim 2. Auf­la­ge 2016, ISBN 978–3‑527–71162‑8
  76. /Schleuter09/ Wil­li­bert Schleu­ter, Johan­nes von Stosch: Die sie­ben Irr­tü­mer des Chan­ge Manage­ments, Cam­pus, Frank­furt 2009, ISBN 978–3‑593–39135‑9
  77. /Schmi-Ta05/ Mar­ti­na Schmidt-Tan­ger, Thies Stahl: Chan­ge-Talk. Coa­chen ler­nen! Coa­ching-Kön­nen bis zur Meis­ter­schaft. 152 Kar­ten in sta­bi­ler Papp-Box, Jun­fer­mann, Pader­born 2005, ISBN 978–3‑87387–617‑0
  78. /Schmi-Ta12/ Mar­ti­na Schmidt-Tan­ger: Chan­ge – Raum für Ver­än­de­rung, Jun­fer­mann, Pader­born 2012, ISBN 978–3‑87387–799‑3
  79. /Smith14/  Richard Smith, David King, Ran­jit Sid­hu, Dan Skel­sey: The Effec­tive Chan­ge Manager’s Hand­book: Essen­ti­al Gui­d­ance to the Chan­ge Manage­ment Body of Know­ledge, Kogan Page, Lon­don 2014, ISBN 978–0‑7494–7307‑5
  80. /Stolzen13/ Kers­tin Stol­zen­berg, Kri­schan Heber­le: Chan­ge Manage­ment. Ver­än­de­rungs­pro­zes­se erfolg­reich gestal­ten – Mit­ar­bei­ter mobi­li­sie­ren, Sprin­ger, Ber­lin 3. Auf­la­ge 2013, ISBN 978–3‑642–30105‑6
  81. /Straub13/ Diet­mar Straub, Frank Kuhne­cke, Tors­ten Kirch­mann: Chan­ge Manage­ment: Das Zug­vo­gel-Prin­zip: Not­wen­di­ge Ver­än­de­run­gen erken­nen und gemein­sam umset­zen, Han­ser, Mün­chen 2013, ISBN 978–3‑446–43818‑7
  82. /Vahs13/ Diet­mar Vahs, Achim Wei­and: Work­book Chan­ge Manage­ment: Metho­den und Tech­ni­ken, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 2. Auf­la­ge 2013, ISBN 978–3‑7910–3294‑8
  83. /Weiand16/ Achim Wei­and: Tool­box Chan­ge Manage­ment. 44 Instru­men­te für Vor­be­rei­tung, Ana­ly­se, Pla­nung, Umset­zung und Kon­trol­le, Schäf­fer-Poeschel, Stutt­gart 2016, ISBN 978–3‑7910–3591‑8

A.3 Weblinks

Hier sind Web­links für die Basis-Infor­ma­tio­nen zum Chan­ge Manage­ment (in Pro­jek­ten) gelis­tet.

A.3.1 Allgemeine Informationen

A.3.2 Videos (online, kostenfrei)

Legen­de zu den Web­links
/ / Ver­weis auf eine Web­site (gene­rell)
/*/ Ver­weis auf eine Web­site, die als Buch-Ergän­zung dient
/#/ Ver­weis auf ein­zel­nes The­ma auf einer Web­site
/#V/ Ver­weis auf ein Video auf einer Web­site