header-image

Archiv für die Kategorie Das Stichwort

Risiko oder Problem? Was ist der Unterschied?'">Risiko oder Problem? Was ist der Unterschied?

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag: Die Begrif­fe Risi­ko und Pro­blem wer­den häu­fig syn­onym benutzt. Im Risi­ko­ma­nage­ment ist eine Unter­schei­dung aber wesent­lich. In die­sem Bei­trag wird eine Kurz­dar­stel­lung hier­zu gelie­fert. Die all­ge­mei­ne Beschrei­bung zum Risi­ko­ma­nage­ment in Pro­jek­ten fin­det sich hier Risi­ko oder Pro­blem? Für das Risi­ko­ma­nage­ment ist die Unter­schei­dung zwi­schen Pro­ble­men und Risi­ken wesent­lich. Wäh­rend das Ein­tre­ten […]

Definition of Done Wann ist eine User Story fertig umgesetzt?'">Definition of Done Wann ist eine User Story fertig umgesetzt?

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag: Die Defi­ni­ti­on of Done (DoD) beschreibt, wann eine User Sto­ry als fer­tig umge­setzt gilt, das heißt, vom Anwen­der abge­nom­men wer­den kann. In die­sem Bei­trag wird eine Kurz­dar­stel­lung hier­zu gelie­fert. Die Beschrei­bung zu den User Sto­ries fin­det sich hier Die all­ge­mei­ne Beschrei­bung zu Scrum fin­det sich hier Wenn User Sto­ries bei der […]

Projektauftrag oder Projektvertrag? Welcher Begriff ist richtig?'">Projektauftrag oder Projektvertrag? Welcher Begriff ist richtig?

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag: Die Begrif­fe Pro­jekt­auf­trag und Pro­jekt­ver­trag wer­den bei­de im Pro­jekt­ma­nage­ment benutzt. Um eine Ver­wech­se­lung zu ver­mei­den, müs­sen die bei­den Begrif­fe beschrie­ben wer­den. In die­sem Bei­trag wird eine Kurz­dar­stel­lung hier­zu gelie­fert. Häu­fig wer­den in Pro­jek­ten die Begrif­fe Pro­jekt­auf­trag oder Pro­jekt­ver­trag ver­wen­det. Doch wel­cher Begriff steht für was? Die­ser Kurz­bei­trag klärt die Begrif­fe und […]

Dokument oder Tätigkeit? Sprachliche Unterscheidungen'">Dokument oder Tätigkeit? Sprachliche Unterscheidungen

Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag: Die sprach­li­che Unter­schei­dung von Doku­ment oder Tätig­keit im Pro­jekt­ma­nage­ment soll­te vor Pro­jekt­start vor­ge­nom­men wer­den, um Klar­heit zu schaf­fen. In die­sem Bei­trag wird eine Kurz­dar­stel­lung hier­zu gelie­fert. Gene­rell soll­te zwi­schen einem Doku­ment, einer Tätig­keit (oder Metho­de) und einem even­tu­el­len Work­shop (oder Mee­ting) zu einem The­men­be­reich unter­schie­den wer­den, um so für Klar­heit bei […]

Die Nutzwertanalyse Vergleich von Projekten in kurzer Zeit'">Die Nutzwertanalyse Vergleich von Projekten in kurzer Zeit

Bei der Nutz­wert­ana­ly­se wer­den zwei (oder meh­re­re) Pro­jek­te oder Projekt­alternativen gegen­über­ge­stellt und ihr jewei­li­ger “Nutz­wert” ermit­telt. Die Kri­te­ri­en, die zur Bewer­tung des Nut­zens her­an­ge­zo­gen wer­den, müs­sen hier­zu vor­ab bestimmt und gewich­tet wor­den sein. Die Nutz­wert­ana­ly­se wird häu­fig dann ein­ge­setzt, wenn kei­ne mone­tä­ren Daten vor­lie­gen oder wenn die­se allei­ne nicht zur Bewer­tung aus­rei­chen. Wei­te­re typi­sche Ein­satz­mög­lich­keit […]

System und Systemkontext Die Beschreibung, was dazugehört und was nicht'">System und Systemkontext Die Beschreibung, was dazugehört und was nicht

Um zu bestim­men, wel­che The­men und Inhal­te in einem Pro­jekt oder einem Requi­­re­­ments-Engi­nee­­ring-Vor­­ha­­ben betrach­tet wer­den sol­len, soll­te unbe­dingt eine Bestim­mung des Sys­tems und Sys­tem­kon­texts erfol­gen. In die­sem Bei­trag wird eine Über­sicht zum The­ma “Sys­tem und Sys­tem­kon­text” oder auch “Scope Manage­ment” mit ver­schie­de­nen Blick­win­keln gelie­fert. Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag: Das Sys­tem und der Sys­tem­kon­text wer­den zu […]

Interviews Einsatz, Techniken und Formen'">Interviews Einsatz, Techniken und Formen

Inter­views sind die Stan­dard­me­tho­de zur Ermitt­lung von Zie­len und Anfor­de­run­gen. Da sie grund­sätz­lich vor­aus­set­zungs­frei durch­ge­führt wer­den kön­nen, sind sie eine weit ver­brei­te­te Metho­de in ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen wie dem Pro­jekt­ma­nage­ment oder dem Requi­re­ments Engi­nee­ring. 1. Ein­lei­tung und Grund­la­gen In der Wiki­pe­dia steht /#Wiki-Interview/: “Ein Inter­view (‘ɪntɐvjuː) ist als Angli­zis­mus im Jour­na­lis­mus eine Form der Befra­gung mit […]

Projektmanagementsystem Umfassend mit 14 Elementen'">Projektmanagementsystem Umfassend mit 14 Elementen

Ein Pro­jekt­ma­nage­ment­sys­tem (kurz auch: PM-Sys­­­tem, sel­te­ner PMS) beschreibt auf abs­trak­ter Ebe­ne die Ele­men­te, die zur Umset­zung von Pro­jek­ten not­wen­dig sind. Wer­den Ele­men­te ver­ges­sen und Teil­as­pek­te außer Acht gelas­sen, so führt dies häu­fig zu man­gel­haf­ten Pro­jekt­er­geb­nis­sen. Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag: Ein Pro­jekt­ma­nage­ment­sys­tem beschreibt alle (not­wen­di­gen) Ele­men­te, um Pro­jek­te umzu­set­zen. In die­sem Bei­trag wer­den die Ele­men­te eines […]

Traceability Verbindungen zwischen den Anforderungen'">Traceability Verbindungen zwischen den Anforderungen

Unter Tracea­bi­li­ty wird all­ge­mein die Eigen­schaft oder Fähig­keit der Nach­voll­zieh­bar­keit ver­stan­den. “Traces” (zu deutsch: Spu­ren) sind Ver­bin­dun­gen zwi­schen Ele­men­ten eines Sys­tems. Mana­ge­­ment-Zusam­­men­­fas­­sung zu die­sem Bei­trag: Tracea­bi­li­ty ist ein essen­zi­el­ler Bestand­teil des Requi­re­ments Engi­nee­rings. Nur mit Traces besteht die Mög­lich­keit (dau­er­haft) die Ver­bin­dun­gen von Anfor­de­run­gen dar­zu­stel­len und zu nut­zen. In die­sem Bei­trag wer­den Traces beschrie­ben und […]

Komplex vs. Kompliziert Erläuterungen und Einsatz'">Komplex vs. Kompliziert Erläuterungen und Einsatz

Den Schlag­wor­ten “Kom­ple­xi­tät” und “Kom­pli­ziert” begeg­net man im Umfeld der Pro­dukt­ent­wick­lung und in Pro­jek­ten recht häu­fig. Sie wer­den zur Cha­rak­te­ri­sie­rung von Sach­ver­hal­ten oder Sys­te­men her­an­ge­zo­gen und lie­fern dann Anhalts­punk­te für ein abge­lei­te­tes Vor­ge­hen. Lei­der wer­den die bei­den Begrif­fe „kom­plex“ und „kom­pli­ziert“ recht infla­tio­när ein­ge­setzt und als Begrün­dung für alles Mög­li­che ver­wen­det, sodass dar­auf auf­bau­en­de Beschrei­bun­gen […]