Testmanagement Das Management des professionellen Softwaretests

Manage­ment-Zusam­men­fas­sung die­ses Bei­trags:
Das Test­ma­nage­ment ist die über­ge­ord­ne­te Dis­zi­plin zum → Tes­ten von Soft­ware. Es wer­den Pro­zes­se defi­niert und dar­auf auf­bau­end Arte­fak­te / Doku­men­te bestimmt.
Die­ser Bei­trag beschreibt die wesent­li­chen Aspek­te des Testmanagements.

Das Test­ma­nage­ment beginnt sehr früh­zei­tig — im Ide­al­fall bei der → Pro­jekt­de­fi­ni­ti­on — und umfasst meh­re­re Teil­be­rei­che. Ins­be­son­de­re wer­den über das Test­ma­nage­ment die Pro­zes­se beim → Soft­ware­test und die dazu­ge­hö­ri­gen Doku­men­te defi­niert. Ver­ant­wort­lich für das Test­ma­nage­ment ist immer der Test­ma­na­ger, der typi­scher­wei­se nicht der Tes­ter ist. 

Tes­ten ohne Test­ma­nage­ment kann dazu füh­ren, dass die Tests unko­or­di­niert und damit auf­wen­dig und teu­er durch­ge­führt wer­den. Daher soll­te vor der eigent­li­chen → Test­durch­füh­rung immer mit dem Test­ma­nage­ment begon­nen werden.

1. Einleitung und Grundlagen

1.1 Definitionen

Das → ISTQB schreibt zum Test­ma­nage­ment /ISTQB-→ Glos­sar/:
“Test­ma­nage­ment: Die Kon­zep­tio­nie­rung, Pla­nung, → Schät­zung, Über­wa­chung, Bericht­erstat­tung, Steue­rung und der Abschluss von Testaktivitäten.”

In der eng­li­schen Wiki­pe­dia steht zum Test Manage­ment /#Wiki-Test_management/:
“Test manage­ment most com­mon­ly refers to the acti­vi­ty of mana­ging a test­ing pro­cess. A test manage­ment tool is soft­ware used to mana­ge tests (auto­ma­ted or manu­al) that have been pre­vious­ly spe­ci­fied by a test pro­ce­du­re.”
(Eige­ne deut­sche Über­set­zung:
“Der Begriff Test­ma­nage­ment bezieht sich in der Regel auf die Ver­wal­tung eines Test­pro­zes­ses. Ein Test­ma­nage­ment-Tool ist eine Soft­ware zur Ver­wal­tung von (auto­ma­ti­sier­ten oder manu­el­len) Tests, die zuvor in einem → Test­ver­fah­ren fest­ge­legt wurden.”)

Nach ISTQB /#ISTQB-CTAL-TM-Testmanager/ gehö­ren zu den Auf­ga­ben des Test­ma­na­gers / zum Test­ma­nage­ment fol­gen­de sie­ben Berei­che (Abbil­dung 1):

  • Test­ing Pro­cess (→ Test­pro­zess): Die Umset­zung des Test­pro­zes­ses ist die Haupt­auf­ga­be des Testmanagers 
  • Test Manage­ment (Test­ma­nage­ment): Hier­un­ter wer­den die Auf­ga­ben zusam­men­ge­fasst, die über­ge­ord­net betrach­tet wer­den müssen
  • → Reviews (Reviews): Reviews sind ein zen­tra­ler Bestand­teil zur Über­prü­fung des Testvorgehens
  • Defect Manage­ment (Defekt­ma­nage­ment): Der Umgang mit gefun­de­nen Feh­lern wird im Defect Manage­ment betrachtet
  • Impro­ving the Test­ing Pro­cess (Ver­bes­se­rung des Test­pro­zes­ses): Der Test­pro­zess kann auf­grund der gewon­ne­nen Erfah­run­gen ver­bes­sert werden
  • Test Tools and Auto­ma­ti­on (Test-Tools und Auto­ma­ti­sie­rung): Der Ein­satz von Test-Tools (ins­be­son­de­re bei der Auto­ma­ti­sie­rung der Tests) wird im Test­ma­nage­ment behandelt 
  • Peo­p­le Skills (“Men­schen­kennt­nis”): Hier­un­ter wer­den die Soft­s­kills zusam­men­ge­fasst, die eine Test­ma­na­ger benötigt
Testmanagement - Bereiche, (C) Peterjohann Consulting, 2022-2024

Abbil­dung 1: Test­ma­nage­ment — Berei­che (nach ISTQB)

In /Daigl16/ wer­den auf­bau­end auf der ISO 29119 fol­gen­de drei Test­ma­nage­ment­pro­zes­se genannt:

  • Test­pla­nungs­pro­zess
  • Test­über­wa­chungs- und ‑steue­rungs­pro­zess
  • Test­ab­schluss­pro­zess

1.2 Der Testmanager

Für das Test­ma­nage­ment ist nach ISQTB eine geson­der­te Rol­le, der Test­ma­na­ger, vor­ge­se­hen.

Im Glos­sar steht dazu /IST­QB-Glos­s­ar/:
“Test­ma­na­ger: Die Per­son, die für das → Pro­jekt­ma­nage­ment von Test­ak­ti­vi­tä­ten und Test­res­sour­cen und für die Bewer­tung eines Test­ob­jekts ver­ant­wort­lich ist.“
Wei­ter­hin wird für grö­ße­rer Pro­jek­te ein “Lei­ten­der Test­ma­na­ger” defi­niert:
“Lei­ten­der Test­ma­na­ger. Ein erfah­re­ner Mana­ger, der die Test­ma­na­ger leitet.”

1.3 Der Testprozess

Der Test­pro­zess beginnt immer mit der Test­pla­nung, die dazu dient, ein (über­ge­ord­ne­tes) → Test­kon­zept zu erstel­len (Abbil­dung 2). Dann fol­gen die Test­ana­ly­se und das Test­de­sign, anschlie­ßend kommt es zur → Test­rea­li­sie­rung und zur Test­durch­füh­rung. Eine Test­aus­wer­tung mit dem → Test­be­richt schließt den Test­zy­klus ab.

Ein Test­pro­zess ist in Abbil­dung 2 dargestellt.

Der fundamentale Testprozess, (C) Peterjohann Consulting, 2020-2024

Abbil­dung 2: Der fun­da­men­ta­le Test­pro­zess nach /Böhm13/

1.3 Dokumente zum Testmanagement

Im Test­ma­nage­ment ent­ste­hen eini­ge Doku­men­te. Hier sind zu nennen:

2. Normen und Standards zum Testmanagement

Da das Test­ma­nage­ment eine zen­tra­le Dis­zi­plin beim Soft­ware­test ist, sind alle 5 Tei­le des ISO/IEC/IEEE Inter­na­tio­nal → Stan­dard 29119 “Sys­tems and → Soft­ware Engi­nee­ring — Soft­ware­test”, für das Test­ma­nage­ment rele­vant. Der Stan­dard 29119 umfasst fol­gen­de fünf Bestandteile:

  • 29119–1:2022: Kon­zep­te und Defi­ni­tio­nen (Con­cepts & Defi­ni­ti­ons)
  • 29119–2:2021: → Test­pro­zes­se (Test Pro­ces­ses)
  • 29119–3:2021: Test­do­ku­men­ta­ti­on (Test Docu­men­ta­ti­on)
  • 29119–4:2021: Test­tech­ni­ken (Test Tech­ni­ques)
  • 29119–5:2016: Key­word-Dri­ven Test­ing (Key­word Dri­ven Test­ing)

3. Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zum Testmanagement

Eini­ge Fra­gen zum Test­ma­nage­ment wer­den häu­fig gestellt – die­se wer­den hier wiedergegeben.

  • F: Muss man immer Test­ma­nage­ment beim Soft­ware­test betrei­ben?
    A: Ja. Zumin­dest die Pro­zes­se und die dar­aus ent­ste­hen­den Doku­men­te soll­ten vor­ab über das Test­ma­nage­ment defi­niert und beschrie­ben werden.
  • F: Müs­sen Test­ma­na­ger eine for­ma­le Qua­li­fi­ka­ti­on besit­zen?
    A: Mei­ner Mei­nung nach ja. Es soll­te zumin­dest das Foun­da­ti­on Level des Cer­ti­fied Tes­ter (CTFL – Cer­ti­fied Tes­ter Foun­da­ti­on Level) nach ISTQB erwor­ben wer­den, bevor man Soft­ware­ma­nage­ment betreibt. Bei umfang­rei­che­ren Test­pro­jek­ten soll­te der Test­ma­na­ger vor­ab den Advan­ced Level nach IST­QB-Stan­dard (CTAL-TM – Cer­ti­fied Tes­ter Advan­ced Level Test Mana­ger) /#ISTQB-CTAL-TM-Testmanager, Spillner14a/ erwerben.
  • F: Wel­che Tools soll­ten für das Test­ma­nage­ment ver­wen­det wer­den?
    A: Da das Test­ma­nage­ment in ers­ter Linie den Rah­men für den Soft­ware­test beschreibt, rei­chen hier­für Office-Tools aus. Aber: Bei der Test­durch­füh­rung emp­fiehlt es sich, daten­bank­ge­stütz­te Test-Tools einzusetzen.

Haben Sie noch wei­te­re Fra­gen oder möch­ten Sie Ergän­zun­gen an der FAQ vor­neh­men? Am bes­ten schrei­ben Sie mir hier­zu eine E‑Mail an: kontakt@peterjohann-consulting.de.

A. Präsentationen, Literatur und Weblinks

A.1 Präsentationen

  • -

A.2 Literatur

Das Test­ma­nage­ment wird in fol­gen­den Büchern etwas genau­er beschrieben.

  1. /Daigl16/ Mat­thi­as Daigl, Rolf Glunz: ISO 29119 – Die Soft­ware­test-Nor­men ver­ste­hen und anwen­den, dpunkt, Hei­del­berg 2016, ISBN 978–3‑86490–237‑6
  2. /Spillner14a/ Andre­as Spill­ner, Tho­mas Roß­ner, Mario Win­ter, Tilo Linz: Pra­xis­wis­sen Soft­ware­test – Test­ma­nage­ment, Aus- und Wei­ter­bil­dung zum Cer­ti­fied Tes­ter – Advan­ced Level nach IST­QB-Stan­dard, dpunkt, Hei­del­berg 4. Auf­la­ge 2014, ISBN 978–3‑86490–052‑5
  3. /Spillner14b/ Andre­as Spill­ner, Tho­mas Roß­ner, Hans Schä­fer: Soft­ware Test­ing Foun­da­ti­ons: A Stu­dy Gui­de for the Cer­ti­fied Tes­ter Exam, Rocky Nook, San­ta Bar­ba­ra, Cali­for­nia 4th Edi­ti­on 2014, ISBN 978–1‑937538–42‑2
  4. /Spillner19/ Andre­as Spill­ner, Tilo Linz: Basis­wis­sen Soft­ware­test: Aus- und Wei­ter­bil­dung zum Cer­ti­fied Tes­ter – Foun­da­ti­on Level nach IST­QB-Stan­dard, dpunkt, Hei­del­berg 6. Auf­la­ge 2019, ISBN 978–3‑86490–583‑4
  5. /Witte19/ Frank Wit­te: Test­ma­nage­ment und Soft­ware­test: Theo­re­ti­sche Grund­la­gen und prak­ti­sche Umset­zung, Sprin­ger Vie­w­eg, Wies­ba­den 2. Auf­la­ge 2019, ISBN 978–3‑658–25086‑7
  6. /Witte20/ Frank Wit­te: Stra­te­gie, Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on von Test­pro­zes­sen. Basis für erfolg­rei­che Pro­jekt­ab­wick­lung im Soft­ware­test, Sprin­ger Vie­w­eg, Wies­ba­den 2020, ISBN 978–3‑658–31227‑5

Fol­gen­de Web­links wer­den in die­sem Bei­trag zitiert:

Legen­de zu den Weblinks
/ / Ver­weis auf eine Web­site (all­ge­mein)
/*/ Ver­weis auf eine Web­site, die als Ergän­zung zu einem Buch dient
/#/ Ver­weis auf ein ein­zel­nes The­ma auf einer Website
/#V/ Ver­weis auf ein Video auf einer Website