Produktabnahme oder Projektabnahme? Was ist der Unterschied?

Manage­ment-Zusam­men­fas­sung die­ses Bei­trags:
Die Begrif­fe Pro­dukt­ab­nah­me und Pro­jekt­ab­nah­me wer­den im → Pro­jekt­ma­nage­ment ver­wen­det. Doch ist die Bedeu­tung unter­schied­lich.
In die­sem Bei­trag wird eine kur­ze Beschrei­bung und Abgren­zung der Begrif­fe geliefert.

Die Begrif­fe Pro­dukt­ab­nah­me und Pro­jekt­ab­nah­me kön­nen gleich­zei­tig im Pro­jekt­kon­text auf­tau­chen. Sie kön­nen fol­gen­der­ma­ßen cha­rak­te­ri­siert werden:

  • Die Pro­dukt­ab­nah­me (eng­lisch: Pro­ject Clo­sing) umfasst die Tätig­kei­ten, die bei der Abnah­me eines Pro­dukts durch­ge­führt wer­den sollten
  • Die Pro­jekt­ab­nah­me (eng­lisch: Pro­ject Accep­tance, Pro­ject Appr­oval) dient dazu, beim → Pro­jekt­ab­schluss sowohl das ent­stan­de­ne Pro­dukt (Pro­jekt­pro­dukt) als auch das Vor­ge­hen im Pro­jekt abzunehmen

In Abbil­dung 1 wer­den die bei­den Begrif­fe kurz gegenübergestellt.

Produktabnahme und Projektabnahme, (C) Peterjohann Consulting, 2023-2024

Abbil­dung 1: Pro­dukt­ab­nah­me und Projektabnahme

Eine Pro­dukt­ab­nah­me kann unab­hän­gig vom Vor­ge­hen bei der Pro­dukt­er­stel­lung erfol­gen, ist also nicht an ein Vor­ge­hen bei der Pro­dukt­er­stel­lung gekop­pelt. Somit kann eine Pro­dukt­ab­nah­me erfol­gen, auch wenn das Pro­dukt ohne ein Pro­jekt­vor­ge­hen erstellt wurde.

Die Pro­jekt­ab­nah­me wird ver­pflich­tend beim Pro­jekt­ab­schluss durch­ge­führt. Dabei wird das ent­stan­de­ne Pro­jekt­pro­dukt (auch: → Lie­fer­ge­gen­stand oder → Deli­vera­ble) betrach­tet als auch das Vor­ge­hen, dass zum Pro­jekt­pro­dukt geführt hat (Abbil­dung 2).

Produktabnahme, Projektvorgehensabnahme und Projektabnahme, (C) Peterjohann Consulting, 2023-2024

Abbil­dung 2: Pro­dukt­ab­nah­me, Pro­jekt­vor­ge­hens­ab­nah­me und Projektabnahme

In Pro­jek­ten kann eine Pro­dukt­ab­nah­me auch dann erfolg­reich sein, wenn nur der Pro­jekt­um­fang aus­rei­chend abge­deckt wur­de, die → Pro­jekt­kos­ten und die Pro­jekt­ter­mi­ne / die → Pro­jekt­dau­er jedoch ver­fehlt wur­den. Die Pro­jekt­kos­ten und Pro­jekt­ter­mi­ne wür­den dann in der Pro­jekt­ab­nah­me berück­sich­tigt wer­den und die­se dann zum Schei­tern bringen.

Eine Unter­schei­dung und Ein­tei­lung von Pro­dukt­ab­nah­me und Pro­jekt­ab­nah­me wird ins­be­son­de­re dann wich­tig, wenn das Pro­jekt (exter­ne) Kun­den und (inter­ne) → Auf­trag­ge­ber hat (Abbil­dung 3). Der → Kun­de ist in ers­ter Linie an einem “guten Pro­dukt” inter­es­siert, des­sen Umfang idea­ler­wei­se im → Las­ten­heft beschrie­ben ist und des­sen → Abnah­me­kri­te­ri­en im Abnah­me­ka­ta­log fest­ge­hal­ten sind.

Produktabnahme und Projektabnahme bei Kunden und Auftraggeber, (C) Peterjohann Consulting, 2023-2024

Abbil­dung 3: Pro­dukt­ab­nah­me und Pro­jekt­ab­nah­me bei Kun­den und Auftraggeber

Anmer­kung:
Die Unter­schei­dung von Pro­dukt­ab­nah­me und Pro­jekt­ab­nah­me wird nicht immer vor­ge­nom­men. Der gän­gi­ge­re Begriff ist Pro­dukt­ab­nah­me, auf Pro­jekt­ab­nah­me wird häu­fig verzichtet.

Lite­ra­tur

  • /DIN20/ DIN: Pro­jekt­ma­nage­ment. Netz­plan­tech­nik und Pro­jekt­ma­nage­ment­sys­te­me. DIN-Taschen­buch 472, Beuth, Ber­lin 4. Auf­la­ge 2020, ISBN 978–3‑410–30000‑7
  • /GPM19/ Deut­sche Gesell­schaft für Pro­jekt­ma­nage­ment: Kom­pe­tenz­ba­sier­tes Pro­jekt­ma­nage­ment (PM4), → GPM, Deut­sche Gesell­schaft für Pro­jekt­ma­nage­ment, Nürn­berg 2019, ISBN 978–3‑924841–77‑5
  • /PBG21‑d/ Pro­ject Manage­ment Insti­tu­te: A Gui­de to the Pro­ject Manage­ment Body of Know­ledge (PMBOK Gui­de) und Der → Stan­dard für das Pro­jekt­ma­nage­ment, Pro­ject Manage­ment Insti­tu­te, Phil­adel­phia, Penn­syl­va­nia Sieb­te Aus­ga­be 2021, ISBN 978–1‑62825–695‑6

Web­links

Legen­de zu den Weblinks
/ / Ver­weis auf eine Web­site (all­ge­mein)
/*/ Ver­weis auf eine Web­site, die als Ergän­zung zu einem Buch dient
/#/ Ver­weis auf ein ein­zel­nes The­ma auf einer Website
/#V/ Ver­weis auf ein Video auf einer Website