Releaseplan oder Roadmap? Welcher Begriff steht wofür?

Manage­ment-Zusam­men­fas­sung die­ses Bei­trags:
Die Begrif­fe Release­plan und Road­map wer­den im agi­len und klas­si­schen → Pro­jekt­ma­nage­ment sowie im → Pro­dukt­ma­nage­ment ver­wen­det.
In die­sem Bei­trag wird eine Beschrei­bung der bei­den Begrif­fe gelie­fert und der Unter­schied aufgezeigt.

Release­plan und Road­map wer­den im Pro­dukt- und Pro­jekt­ma­nage­ment genutzt, um im Vor­hin­ein das Ergeb­nis von Ent­wick­lungs­tä­tig­kei­ten zu kenn­zeich­nen. Die bei­den Begrif­fe kön­nen wie folgt cha­rak­te­ri­siert werden:

  • Release­plan: Plan mit Ter­mi­nen, an denen kon­kre­te Fea­tures frei­ge­ge­ben wer­den; wird häu­fig im Pro­jekt­ma­nage­ment verwendet
  • Road­map: Gro­ber Plan mit Ter­mi­nen, an denen (grö­ße­re) Inhal­te frei­ge­ge­ben wer­den sol­len; wird häu­fig im Pro­dukt­ma­nage­ment verwendet

Hin­weis:
Die Defi­ni­ti­on der Begrif­fe ist in der Lite­ra­tur nicht immer ein­deu­tig. Daher wird hier mei­ne Inter­pre­ta­ti­on der Begrif­fe vor­ge­stellt, die durch­gän­gig in allen mei­nen Bei­trä­gen und → Prä­sen­ta­tio­nen ver­wen­det wird.

Der Release­plan wird in der Wiki­pe­dia über Release / Ent­wick­lungs­sta­di­um defi­niert /#Wiki-Entwicklungsstadium_(Software)/:
“Ein Ent­wick­lungs­sta­di­um ist in der Soft­ware­tech­nik der Fer­tig­stel­lungs­zu­stand, den ein zu erstel­len­des Soft­ware­pro­dukt zu einem bestimm­ten → Zeit­punkt erreicht hat oder errei­chen soll. Die rele­van­ten Sta­di­en wer­den im Rah­men des Pro­jekt­ma­nage­ments zeit­punkt­be­zo­gen und inhalt­lich fest­ge­legt. Sie basie­ren auf dem für das Pro­jekt gewähl­ten Vor­ge­hens­mo­dell, sei­nen Akti­vi­tä­ten und Mei­len­stei­nen oder auf Fest­le­gun­gen in her­stel­ler­spe­zi­fi­schen Metho­den­kon­zep­ten und Entwicklungsumgebungen.”

Beim → PMI wer­den der Release-Plan und die Release-Pla­nung wie folgt beschrie­ben /PBG21‑d/:
“Release-Plan / Release Plan. Der Plan, der die Erwar­tun­gen für die Ter­mi­ne, Fea­tures und/oder Ergeb­nis­se
fest­legt, deren Lie­fe­rung im Ver­lauf meh­re­rer Ite­ra­tio­nen erwar­tet wird.”
“Release-Pla­nung / Release Plan­ning. Der Pro­zess zur Fest­le­gung eines über­ge­ord­ne­ten Plans für die Frei­ga­be oder Über­tra­gung eines Pro­dukts, Lie­fer­ge­gen­stands oder Wertinkrements.”

In der Wiki­pe­dia steht zur Road­map /#Wiki-Roadmap/:
“Die Road­map ist ein seit Anfang der 2000er Jah­re auch im deut­schen Sprach­raum ver­brei­te­ter Angli­zis­mus, der in man­chen Milieus – ins­be­son­de­re in Wirt­schaft, Poli­tik und Medi­en – ger­ne als Syn­onym für eine Stra­te­gie oder einen → Pro­jekt­plan ver­wen­det wird. Aus dem Eng­li­schen über­setzt bedeu­tet der Begriff wört­lich Stra­ßen­kar­te. Im Recht­schreib­du­den ist er seit der Aus­ga­be 2004 aufgeführt.”

Das PMI defi­niert im PMBOK Gui­de die Road­map wie folgt /PBG21‑d/:
“Road­map / Road­map. Eine Zeit­schie­ne, die Ele­men­te wie Mei­len­stei­ne, wich­ti­ge Ereig­nis­se, Über­prü­fun­gen und Ent­schei­dungs­punk­te in gro­ben Zügen abbildet.”

Gene­rell sind sich die Begrif­fe sehr ähn­lich. Aus einer Road­map / der Pro­duct Road­map kann durch Kon­kre­ti­sie­rung und Ver­fei­ne­rung ein Release­plan / Pro­duct Release­plan abge­lei­tet werden.

In Abbil­dung 1 wer­den die Unter­schie­de kurz charakterisiert.

Unterschiede Releaseplan und Roadmap, (C) Peterjohann Consulting, 2023-2024

Abbil­dung 1: Unter­schie­de Release­plan und Roadmap

Abbil­dung 2 zeigt eine Gegen­über­stel­lung der bei­den Begriffe.

Gegenüberstellung der Begriffe Releaseplan und Roadmap, (C) Peterjohann Consulting, 2023-2024

Abbil­dung 2: Gegen­über­stel­lung der Begrif­fe Release­plan und Roadmap

Anmer­kun­gen:

  • Ein Release­plan ist immer eng mit dem Begriff Fea­tures verbunden
  • Das Release­ma­nage­ment ist die Dis­zi­plin, die sich mit der Pla­nung und Ver­wal­tung der Frei­ga­ben beschäftigt
  • Eine Road­map ist eng mit dem Begriff → Visi­on verbunden
  • Der “Pro­jekt­at­las” der → GPM /Projektatlas/ heißt in der eng­li­schen Fas­sung “Pro­ject Road­map” und beschreibt alle Tätig­kei­ten inner­halb eines Pro­jekts in kom­pak­ter Form
  • Es gibt den Begriff “stra­te­gi­sches Road­map­ping”, der den Stra­te­gie­aspekt bei dem Ent­wurf / dem Aus­ar­bei­ten der Road­map verdeutlicht
  • Der Begriff “Road­map to Value” wird als “Wert­schöp­fungs­plan” übersetzt

Pich­ler /Pichler22, Pichler23/ ver­zich­tet in sei­nen Betrach­tun­gen zum Pro­dukt­ma­nage­ment auf einen expli­zi­ten Release­plan (Abbil­dung 3). Statt­des­sen wer­den die Release­pla­nun­gen unmit­tel­bar im Pro­duct → Back­log vor­ge­nom­men. Die­se Sicht­wei­se funk­tio­niert nur bei agi­lem Vor­ge­hen mit einem Pro­duct Back­log, bei klas­si­schen Pro­jek­ten mit → Pro­jekt­struk­tur­plan wür­den dann die Releases fehlen.

Von der Produktvision zum Product Backlog nach Pichler, (C) Peterjohann Consulting, 2023-2024

Abbil­dung 3: Von der → Pro­dukt­vi­si­on zum Pro­duct Back­log nach Pichler

In Abbil­dung 4 ist ein all­ge­mei­ne­rer Ansatz mit Pro­duct Road­map und Release­plan dar­ge­stellt, der sowohl beim agi­len als auch beim klas­si­schen Vor­ge­hen ein­setz­bar ist, da der Pro­duct Release­plan noch all­ge­mein, also unab­hän­gig vom Vor­ge­hens­mo­dell, for­mu­liert ist.

Von der Produktvision zu den Produktanforderungen, (C) Peterjohann Consulting, 2023-2024

Abbil­dung 4: Von der Pro­dukt­vi­si­on zu den Produktanforderungen

Lite­ra­tur

  • /PBG21‑d/ Pro­ject Manage­ment Insti­tu­te: A Gui­de to the Pro­ject Manage­ment Body of Know­ledge (PMBOK Gui­de) und Der → Stan­dard für das Pro­jekt­ma­nage­ment, Pro­ject Manage­ment Insti­tu­te, Phil­adel­phia, Penn­syl­va­nia Sieb­te Aus­ga­be 2021, ISBN 978–1‑62825–695‑6
  • /Pichler22/ Roman Pich­ler: Stra­te­gi­ze. Pro­duct Stra­tegy and Pro­duct Road­map Prac­ti­ces for the Digi­tal Age, Pich­ler Con­sul­ting, Wen­do­ver, Gre­at Bri­tain 2nd Edi­ton 2022, ISBN 978–0‑9934992–4‑1
  • /Pichler23/ Roman Pich­ler: Stra­te­gi­sches Pro­dukt­ma­nage­ment. Pro­dukt­stra­te­gien und ‑Road­maps für digi­ta­le Pro­duk­te und agi­le → Teams, dpunkt, Hei­del­berg 2023, ISBN 978–3‑86490–965‑8

Web­links

Legen­de zu den Weblinks
/ / Ver­weis auf eine Web­site (all­ge­mein)
/*/ Ver­weis auf eine Web­site, die als Ergän­zung zu einem Buch dient
/#/ Ver­weis auf ein ein­zel­nes The­ma auf einer Website
/#V/ Ver­weis auf ein Video auf einer Website